Die ortsspezifische Soundarbeit Don't Talk (Put Your Head on My Shoulder) widmet sich Audioguides im Ausstellungskontext in Form eines auditiven Dramas. Statt auf die ausgestellten AbsolventInnenarbeiten einzugehen, entwickelt der Audioguide seine eigenen Narrative und versucht die Grenzen von auditiven Führungen auszuloten. "Du willst Sicherheit, und sollst sie kriegen." Zu hören anlässlich der AbsolventInnenausstellung der HFBK Hamburg vom 13.–16. Juli im Raum 332.

Die Neugestaltung des Foyers im Kunsthaus Hamburg schafft eine Verbindung zwischen Ausstellungsfläche und öffentlichem Raum. Veranstaltungen können angemeldet werden unter +49 (0)40 335 803. Gestaltung mit Frieder Bohaumilitzky, Sören Gerhardt, Liez Müller, Johannes Schlüter und Larissa Starke.

Begleitet von Referenzprojekten, historischen Grundlagentexten und weiterführenden Gastbeiträgen, beschreibt Öffentliche Gestaltungsberatung—Public Design Support 2011–2016 Methoden, Projekte und Probleme aus fünf Jahren Öffentliche Gestaltungsberatung. Redaktion mit Jesko Fezer, Fynn-Morten Heyer und Julia Mummenhoff. Herausgabe von Sternberg Press.

Das Wartezimmer der Zentralen Notaufnahme der Asklepios Klinik Nord befindet sich in einem Neubau zwischen zwei Trakten einer ehemaligen Kaserne der Waffen-SS. Der vorgeschlagene Durchbruch im Wartezimmer öffnet die Sicht sowohl zum Innenhof, als auch zum Eingangsportal der ehemaligen Kaserne und problematisiert dessen architektonische Form. Einer von drei gewinnenden Beiträgen im Wettbewerb zur Umgestaltung des Wartezimmers der Notaufnahme, ausgeschrieben von der Asklepios Klinik Nord-Heidberg in Kooperation mit der HFBK Hamburg. Entwurf mit Fynn-Morten Heyer.

Ein Semester lang wurde die Galerie der HFBK Hamburg als interdisziplinärer Veranstaltungsraum umfunktioniert. Die dafür installierte Flughafenanzeigetafel ist seit Januar 2016 für jegliche Veranstaltung im Kontext der HFBK geöffnet, zugänglich für alle Studierende und ProfessorInnen über die Webseite hfbk.flights. Initiierung mit Fynn-Morten Heyer, Laslo Strong und Nuriye Tohermes.

Edition Uhlenhorst ist eine Buchreihe mit meinungsstarken Texten zu Kunst und Gesellschaft. Die Taschenbücher enthalten jeweils nur einen knappen, pointierten Essay. Sie sollen das Gespräch über Kunst anregen und befeuern. „U1 Michael Hirsch, Logik der Unterscheidung – Zehn Thesen zu Kunst und Politik“ und „U2 Robin van der Akker und Timotheus Vermeulen, Anmerkungen zur Metamoderne“ bilden den Auftakt der Edition. Drei weitere Ausgaben erscheinen im Herbst diesen Jahres. Herausgabe mit Hanna Böge, Max Prediger, Nino Svireli, Elias Wagner und Steffen Zillig. In Kooperation mit Textem Verlag.

#getyourbusinesscard – Die Klasse Grafik präsentiert sich als aalglatte Dienstleisterin und bietet individualisierte Visitenkarten an – kostenlos und vor Ort produziert. Eine Apple Store-esque Inszenierung zur Jahresausstellung der HFBK Hamburg 2015 stellt die Rolle des Grafikers in Frage. Konzept mit Frieder Oelze. Umsetzung mit Klasse Grafik.